Rückblick 2022 / Ausblick 2023

Im abgelaufenen Jahr ist einiges passiert, oder eben auch nicht. Das Projekt EDUCAP unseres Mitglieds Carla Clavadetscher konnte leider noch nicht umgesetzt werden. Der Ukraine-Krieg verschlechterte die Sammeltätigkeit grundsätzlich für alle Institutionen, auch «Dar Bouidar» ist davon betroffen.

Die Mitglieder fällten an der Jahresversammlung im Mai den Beschluss, unsere Finanzmittel nur noch projektbezogen einzusetzen. Mit dem namhaften Beitrag von CHF 7’000.00 haben wir im Sommer zusammen mit den anderen Unterstützungsvereinen die Anschaffung eines Schulbusses mit 27 Plätzen realisiert.

Im September verschied der Kinderdorfgründer Hansjörg Huber im Alter von 75 Jahren in Marrakech, er ist auch daselbst beerdigt worden.

Alain und Yves Huber und Philippe Stuker haben sich unmittelbar nach seinem Ableben ganz intensiv um das Dorf und das «wie weiter» gekümmert. Mit grossem Engagement haben die drei Stiftungsräte eine intensive Bestandsaufnahme vorgenommen. Die Herren sind seither sehr aktiv um den Weiterbestand besorgt; dringend nötige Anpassungen und Verbesserungen werden umgesetzt. An einem Kennenlern-Meeting zwischen Stiftungsrat und Vorstand im Oktober haben wir uns ausgetauscht. Wir schätzen sehr, dass ihnen Transparenz wichtig ist.

Dringend musste die Küche ausgebaut werden. Mit einem spontanen Vorstands-Entscheid haben wir CHF 7’000.00 an die neue operative Stiftung überwiesen. Zusammen mit ähnlich hohen Beiträgen aus allen Unterstützungsvereinen konnte das Vorhaben per Ende Jahr umgesetzt werden. Im Dezember konnten wir zudem einen willkommenen Neujahrsbatzen in Höhe von CHF 4’000.00 ausrichten.

Wir danken den Stiftungsräten Alain, Yves und Philippe und begleiten zuversichtlich und mit Vertrauen deren Wirken.

top